FDP? In die Bedeutungslosigkeit versenken!

 

Während bis 1992 die meisten sogenannten "Bürgerlichen" in der FDP und SVP den gemeinsamen politisch natürlichen Freund sahen, bemerkten ab 1992, nach der EWR Abstimmung, die ersten intelligenten, dass dem so nicht sein kann. Im laufe der letzten 12 Jahre griff die Erkenntnis, dass diese Partei unser Land nur dazu gebraucht, ihre globalisierte Sichtweise ausdehnend im Sinne der Wirtschaft, immer stärker anwendet und durchsetzt. Das unbedingte, bedingungslose Ja zum Anschlussvertrag (Rahmenabkommen) ist nur die letzte Schweinerei.

Im Bundesrat, Ständerat, Nationalrat, sowie in allen kantonalen Regierungen, arbeitet die FDP der Politik der Potentaten von Brüssel zu. Man muss nur die Protokolle der Parlamente lesen, und Entscheidungen ihrer Bundesräte wie ihrer Regierungsräte überprüfen.

Am Dienstag, 27.08.2019 der Oberhammer: Der Bund gibt bekannt, dass neu

8.544.500

... Personen  in der Schweiz wohnen. Davon 2.148.300 Nichtschweizer/Innen (25.1 %) Allein in der Stadt Zürich wohnen 415.400 Leute. Also ziemlich genau die des gesamten Kanton Luzern. Hörten Sie von der FDP etwas, das sie dazu kritisierte? Nein! Werden Sie auch nie!

Nicht die GP (Grüne Partei), nicht die SP (Sozialistische Partei), bestimmen die Zukunft der Schweiz. Es ist die FDP zusammen mit der CVP. Mit 28 % Wähleranteil. (Stand Ende August 2019). Ohne FDP geht in Bundesbern nichts! GP und SP frohlocken, die Handlangerpartei der Economiesuisse, Bankiervereinigung, Swissmem, Versicherungsbranche, Pharmalobby und Arbeitgeberverband bei sehr vielen ihrer sozialistischen Anliegen, auf ihrer Seite zu wissen.

Piazzagrande24 (PG24)

Videodauer: 2.33 Minuten

Für Piazzagrande24/derkapitalist: Paul.H.

Diese Webseite verwendet Cookies - sowie auch unser Webserver und Ihr Browser.  Mehr Informationen